Lost

Das Ende von „Lost“ spaltet bis heute die weltweite Fangemeinde und wurde kontrovers diskutiert. Wir haben nochmal ein paar Fakten zur Serie zusammengestellt:

Fakt Nummer 1

Die Serie verwendete häufig Flashbacks, um die Hintergrundgeschichten der Charaktere zu enthüllen, sowie Flashforwards, um zukünftige Ereignisse zu zeigen.

Fakt Nummer 2

Die Zahlen 4, 8, 15, 16, 23 und 42 tauchten immer wieder auf und wurden zu einem wichtigen Rätsel.

Fakt Nummer 3

Die Serie wurde auf Hawaii gedreht, was der Inselwelt von „Lost“ ihre beeindruckende Kulisse verlieh.

Fakt Nummer 4

Die Serie war stark von Mythologie und philosophischen Konzepten beeinflusst. Zum Beispiel wurden Namen von Charakteren aus der Literatur und Philosophie entlehnt, wie John Locke und Desmond Hume.

Fakt Nummer 5

In der Pilotfolge ist eine versteckte Botschaft zu sehen, die nur dann sichtbar wird, wenn man sie rückwärts abspielt. Sie lautet: „Only fools are enslaved by time and space.“

Fakt Nummer 6

Viele Logos und Symbole in der Serie waren kryptisch und weckten die Neugier der Fans, darunter das Dharma-Logo und das Logo der Hanso Foundation.

Fakt Nummer 7

„Lost“ hatte zu seiner Zeit eines der höchsten Produktionsbudgets für eine TV-Serie.

Fakt Nummer 8

Charaktertod: In „Lost“ war kein Charakter sicher, und viele Hauptfiguren starben im Laufe der Serie.

 

Fakt Nummer 9

Die Serie wurde u. a. von J.J. Abrams entwickelt und enthielt mehrere versteckte Anspielungen auf „Star Wars“, wie zum Beispiel die Darstellung eines „Millennium Falcon“ auf einer Wand in einer der Dharma-Stationen.

Fakt Nummer 10

Nach der dritten Staffel gab es aufgrund eines Drehbuchstreiks in Hollywood eine längere Pause, was zu einer ungewöhnlichen Unterbrechung der Serie führte. Dies führte auch dazu, dass die Serie insgesamt sechs Staffeln hatte, obwohl ursprünglich geplant war, dass sie länger läuft.

Fakt Nummer 11

Spiegel wurden in der Serie häufig verwendet, um die Dualität der Charaktere und die Suche nach Identität darzustellen.

Fakt Nummer 12

Die Dharma-Initiative war ein wichtiger Bestandteil der Handlung und verfolgte scheinbar wissenschaftliche Ziele. Die wahren Absichten der Initiative blieben jedoch lange Zeit undurchsichtig.

Fakt Nummer 13

Die letzte Szene zeigte ein Symbol, das auf die Anfangsszene der ersten Staffel anspielte, als Jack die Augen öffnete. Dies war eine Hommage an den Beginn der Serie.

Unsere Empfehlung zu "Lost"

Lost – Die komplette Serie
(USA, 2004-2010)
Mystery, Drama

KrimiKollegen
Skip to content