Columbo

„Columbo“ ist zweifellos eine der kultigsten und einflussreichsten Krimiserien der Fernsehgeschichte, die für ihren einzigartigen Stil und ihre raffinierte Handlung geschätzt wird. Hier kommen 13 Fakten:

Fakt Nummer 1

Peter Falk spielte die Rolle von Columbo in insgesamt 69 Episoden und 10 Fernsehfilmen.

Fakt Nummer 2

Columbos Hund, ein Basset Hound namens „Dog“, tauchte in einigen Episoden der Serie auf.

Fakt Nummer 3

Columbo hatte einige der höchsten Einschaltquoten in der Geschichte des Fernsehens.

Fakt Nummer 4

Zu den berühmten Gaststars in der Serie gehörten Schauspieler wie Johnny Cash, Leonard Nimoy, Robert Culp und William Shatner.

Fakt Nummer 5

Die erste Folge der Serie wurde 1968 ausgestrahlt und hieß „Mord nach Rezept“ (Originaltitel: „Prescription: Murder“).

Fakt Nummer 6

In einigen Episoden tauchte Columbos Frau, Mrs. Columbo, auf, wurde aber nie im Detail gezeigt.

 

Fakt Nummer 7

Einige der berühmtesten Regisseure wie Steven Spielberg und Quentin Tarantino haben Episoden der Serie gedreht.

Fakt Nummer 8

Der Charakter Columbo wurde von der realen Person, dem LAPD-Detective Patrick J. Brown, inspiriert, der von den Serienschöpfern als Berater hinzugezogen wurde.

Fakt Nummer 9

Columbos Markenzeichen, seine zerknitterter Trenchcoat, wurde nach dem Ende der Serie von Peter Falk dem „Smithsonian National Museum of American History“ gespendet.

Fakt Nummer 10

Peter Falk spielte Columbo in einer Crossover-Episode mit der Serie „McMillan & Wife“.

Fakt Nummer 11

Peter Falk erzählte oft, dass er Columbo sehr mochte, da die Rolle komplexer war, als es auf den ersten Blick schien.

Fakt Nummer 12

In der Serie rauchte Columbo stets Zigarren, aber Peter Falk selbst war ein passionierter Zigarettenraucher.

Fakt Nummer 13

Peter Falk war nicht der ursprüngliche Schauspieler, der für die Rolle des Columbo in Betracht gezogen wurde. ursprünglich sollte Thomas Mitchell die Rolle spielen.

Unsere Empfehlung zu Columbo

Peter Falk oder die Kunst, Columbo zu sein
Uwe Killing
Osburg Verlag

KrimiKollegen
Skip to content