The Sopranos

Was ihr schon immer über die Sopranos wissen wolltet…

Fakt Nummer 1

Der ursprüngliche Arbeitstitel der Serie war „Made in New Jersey“, bevor er in „The Sopranos“ geändert wurde.

Fakt Nummer 2

Die Serie ist stark von den Filmen von Martin Scorsese beeinflusst. Es gibt zahlreiche Anspielungen auf seine Werke, und Scorsese selbst führte Regie bei einigen Episoden.

Fakt Nummer 3

James Gandolfini, der Tony Soprano verkörperte, war nicht die erste Wahl für diese Rolle. Ursprünglich wurden andere Schauspieler in Betracht gezogen, aber Gandolfini überzeugte die Produzenten mit seinem Vorsprechen.

Fakt Nummer 4

Viele der Schauplätze in der Serie, wie das Bada Bing Strip Club und die Pizzeria, sind tatsächliche Orte in New Jersey.

Fakt Nummer 5

Tony Sirico hatte eine kriminelle Vergangenheit, bevor er Schauspieler wurde, was ihm half, die Rolle des Paulie Gualtieri glaubwürdig zu verkörpern. Er spielte auch in Filmen wie „Goodfellas“ und „Casino“ mit.

Fakt Nummer 6

Steven Van Zandt ist nicht nur Schauspieler, sondern auch Musiker und Gitarrist von Bruce Springsteens E Street Band. Er spielte eine wichtige Rolle bei der Auswahl der Musik für die Serie und half, den Soundtrack zu gestalten.

Fakt Nummer 7

„Made in America“ (Staffel 6, Episode 21 und 22): Diese Doppelfolge ist das Serienfinale von „Die Sopranos“ und hat für endlose Diskussionen und Spekulationen gesorgt, da sie mit einem abrupten Ende abschließt.

Fakt Nummer 8

2021 erschien mit „The Many Saints of Newark“ ein Prequel der Serie. Der junge Tony Soprano wird von James Gandolfinis Sohn Michael gespielt.

Fakt Nummer 9

Einige der besten Dialoge in der Serie wurden tatsächlich improvisiert. Regisseur David Chase ermutigte die Schauspieler oft, spontan zu reagieren.

Fakt Nummer 10

„Die Sopranos“ war eine der ersten Serien, die den anti-hierarchischen Ansatz der HBO-Serienpraxis übernahm, was bedeutet, dass Hauptfiguren in der Serie überraschend sterben konnten. Dies half, die Spannung und Unsicherheit in der Serie aufrechtzuerhalten.

Fakt Nummer 11

Die Enten in der ersten Episode der Serie sind ein häufig diskutiertes Symbol. Sie repräsentieren Tonys Sehnsucht nach einer intakten Familie und die beginnende Entfremdung von seiner eigenen Familie.

Fakt Nummer 12

„Die Sopranos“ ist bekannt für seine zahlreichen kulturellen Referenzen, insbesondere zur italienisch-amerikanischen Kultur. Von Musik über Filme bis hin zu Literatur sind in der Serie viele kulturelle Bezüge zu finden.

Fakt Nummer 13

Das Eröffnungsthema der Serie, „Woke Up This Morning“ von Alabama 3 sorgte für Kontroversen aufgrund seiner Texte und wurde in einigen Ländern zensiert.

Unsere Empfehlung zu "The Sopranos"

Die Sopranos: Die ultimative Mafiabox
(USA, 1999-2007)
6 Staffeln
Krimi-/Dramaserie

KrimiKollegen
Skip to content